Letter from the Editor: Ein Jahr später

Vor ungefähr einem Jahr (das ist hier schliesslich kein Blog, der es mit Zahlen so genau nimmt) habe ich begonnen, diesen Blog zu schreiben. So wirklich sicher, warum, bin ich mir immer noch nicht. Die Idee, dass ein Blog, der sich mit Statistiken einer Randsportart beschäftigt, mehr als eine Lesergruppe haben könnte, die grösser als eine Cocktailparty ist, schien mir unrealistisch.
Nun ist fast ein Jahr dieses Experiments vorbei. Eine Gelegenheit, etwas meta zu werden, und übers Bloggen zu bloggen:
 

  • Bevor ich auf andere Sachen eingehe, möchte ich mich aber zunächst bei allen Lesern bedanken. In einer idealen Welt würde ich alles hier zu Lesende auch ohne Leser veröffentlichen. Wahrheitsgetreu ist das wohl aber nicht. Die Tatsache, dass andere Menschen lesen, was man sich zu diesem und jenem Thema überlegt, motiviert ungeheim dazu, genauer, vorsichtiger und härter zu arbeiten.
  • Bedanken möchte ich mich ausserdem dafür, dass mir meine längeren Pausen verziehen werden. Ich würde liebend gerne wöchentlich Artikel posten und zu brandaktuellen Themen meine Meinung preisgeben. Meine langsame Arbeitsweise bietet sich dazu allerdings leider meist nicht an.
  • Der für mich persönlich interessanteste Post war sicherlich mein Blick auf die aktuelle Situation junger deutscher Spieler in der DEL. Dass es junge Spieler in Deutschland schwer haben, war ja bereits bekannt. Das etwas quantifizieren zu können, hat viel Spass gemacht.
  • Ich habe mir sagen lassen, dass meine Posts häufig nicht übermässig leicht zu lesen sind. Beim erneuten Lesen einiger Artikel, stimme ich zu. Einige Erklärungen/Begründungen wären wohl auch mit einer simpleren Ausdrucksweise oder einem weniger verschachtelten Schreibstil möglich gewesen. In Zukunft werde ich mir Mühe geben, meine Texte etwas entzifferbarer zu machen.
  • Für die Traffic-Stats-Nerds unter euch: Zum Zeitpunkt, als dieser Artikel geschrieben wurde, hat 5 plus Spieldauer 8751 Seitenaufrufe, die meisten davon im letzten Oktober (1434). Ich kann nicht beurteilen, ob das viel ist. Es ist auf jeden Fall unheimlich viel mehr als ich mir vor dem Start dieses Projekts erhofft hätte.
  • Fragen zu existierenden Artikeln oder ganz allgemeiner Natur / Feedback zur Seite, zu Artikeln oder sonstigem  / Ideen für interessante Fragestellungen, mit denen ich mich beschäftigen könnte / etc. sind immer wilkommen!
    Ob als Kommentar, per Mail (5plusspieldauer at gmail dot com) oder auf Twitter (@5plusSpieldauer).
  • Ich kann nur mein Bestes tun, das zu posten, wovon ich denke, dass es euch Leser (oder Sie Leser) interessieren könnte. Euer (Ihr) Feedback kann mir dabei nur helfen.

 

So, das war's nun aber auch mit sentimentalem Quatsch. Und weil ich in Sachen Timing ohnehin recht schlecht bin, gibt's jetzt zum Ende der Saison Aufbruchsstimmung :D :

Bisher hat's Spass gemacht! Auf ein noch besseres nächstes Jahr!

 

Beste Grüsse,

Daniel