DEL Gamecenter

Es ist Sommer. Also warum nicht mal was ansprechen, was mir schon länger im Kopf rumschwirrt.

Werte DEL, es wird langsam Zeit, etwas zu verändern. Es ist 2015 und als Fan habe ich folgende Möglichkeiten mir die Spiele meines Lieblingsclubs anzugucken: 

  • ins Stadion zu Heimspielen gehen
  • zu den Auswärtsspielen fahren
  • Fanradio hören
  • Dusel haben und laola1.tv oder ServusTV gucken
  • 4 Minuten Highlights am nächsten Tag

Nochmal: Es ist 2015. In Schweden kann ich mir für 30€ im Monat alle SHL-Spiele live und verzögert angucken. In der Schweiz bietet Teleclub alle NLA-Spiele als Teil ihres Sportpakets für einen Aufpreis von 12€ pro Monat (17€ für HD) an. Die Beko BBL (ein "direkter" Konkurrent) hat einen Vertrag mit der Telekom, die sämtliche Spiele überträgt. 

Natürlich sind das nur die positiven Beispiele, aber gerade an diesen sollte sich die DEL ja orientieren wollen. Da ich diesbezüglich alles andere als ein Experte bin, werde ich hier gerne korrigiert, wenn ich falsch liege, aber ich bin der Meinung, dass es für die DEL nicht allzu schwer sein sollte, ein Gamecenter-artiges Produkt auf den Markt zu bringen.

  • mit Sportsman Media bzw. laola1.tv hat man schon einen mehr als kompetenten Partner, der letzte Saison für die CHL ein Gamecenter mit Blackouts auf den Markt gebracht hat (mit dem ich persönlich sehr zufrieden war)
  • Das Sonntagsspiel von ServusTV wäre sicherlich von einem Blackout betroffen, was aber kein Problem darstellen sollte. Durch ihren eher untypischen Sonntagstermin sollten dort auch nicht allzu viele Zuschauer abspringen.
  • die notwendige Technik für spontane Live-Übertragungen ist offenbar in einigen Stadien schon vorhanden (laola1.tvs "FanTV" existiert ja bereits) sollten sich aber durch die zusätzlichen Einnahmen auch finanzieren können (sind ja schließlich hauptsächlich einmalige Kosten).
  • keinen Kommentar zu haben ist zwar suboptimal, aber eine engagierte Liga könnte ja versuchen, mit den diversen Radiosendern zu kooperieren, die die DEL-Spiele aktuell ohne Bildmaterial kommentieren. Damit müsste man auch nicht auf den leicht (oder stark) parteiischen Kommentar verzichten.  

Dass dieses Produkt nicht an die Qualität des NHL Gamecenter kommen kann, ist klar. Aber für alle Fans, deren Optionen bei Auswärtsspielen (oder Heimspielen) lediglich "Radio hören" oder "morgen Highlights gucken" sind, sollte auch ein SD-Stream mit Stadionatmosphäre eine mehr als akzeptable Option sein. Und wenn Mannheim 7000 Dauerkarten absetzt und meist keine 1000 auf die Auswärtsspiele fahren können, sind das doch einige Fans, die in diese Kategorie fallen.